(c) Stiftung klassische Dressur, Verfielfältigung auch auszugsweise nur mit Genehmigung der Stiftung klassische Dressur Die Stiftung klassische Dressur erbringt Ihre Leistung ausschl. auf Basis der Allgemeinen Geschäftsbedingungen 
Stiftung für klassische Dressur Startseite über die SkD alles für Reiter u. Reitausbildungen im Damensattel Beritt, Korrektur u.a. über unsere Förderprojekte Texte, kritisches und nachdenkliches Impressum und Kontakt

Über

Konzept für Einsteiger:

Richtiges Erlernen

erspart späteres

Umlernen

Wenn einer auszieht, das Reiten zu lernen,  erfährt er meist Dreierlei:   1. Reiten bringt Freude. 2. Reiten ist schwieriger als man denkt.   3. Umlernen ist erheblich mühsamer als  richtiges Lernen von Anfang an. Aber wie findet man eine gute  Reitausbildung?   Man kann eine Umfrage unter den  Reitern starten, oder die Titel oder Auszeichnungen der  Reitausbilder vergleichen.   Das alles lässt sich hier im Internet schnell  recherchieren. Man kann aber auch die  Leute fragen, die einem zum reiten gebracht  haben. Auf keinen Fall sollte man die Wahl  des ersten Ausbilders dem Zufall überlassen. 

Konzept für

Fortgeschrittene:

Konzentration aufs

Wesentliche

Sie haben bereits Erfahrungen und reiten  viele Lektionen schon ziemlich gut- doch  leider lässt die Beständigkeit dieser  Glücksmomente zu wünschen übrig?  Aber was tun, wenn Sie alleine nicht  weiterkommen? Wer hilft, wenn im Kopf ein  Wirrwarr herrscht aus Selbsterfahrungen,  Angelesenem sowie den Tipps einiger  Mitreiter und gelegentlicher Ausbilder aus  verschiedenen Vereinen? Niemand möchte sich erneut einem  Ausbilder ausliefern, der wieder alles  umstellt. Aber keine Angst: bei der Stiftung  klassische Dressur versucht kein Ausbilder,  seine persönliche Idealvorstellung- oder  Philosophie auf Sie zu übertragen. Wir  richten uns streng nach der Reitlehre. Wir  versuchen vielmehr alles zu sehen, wenig zu  sagen und nur das Wichtigste zu ändern. Es  zählt nur eins: Die reiterlichen Hilfen  müssen korrekt beim Pferd ankommen um  umgesetzt werden.. Das klingt zu einfach, um wahr zu sein?  Tatsächlich müssen die wenigsten ihre  Reiterei von Grund auf umstellen. Den  meisten reichen wenige Korrekturen. Aber es  müssen die richtigen sein. Dass wir die  finden, darauf können Sie sich verlassen.     Anne und Clemens Heise haben  gemeinsam in 2007 die Stiftung  klassische Dressur ins Leben gerufen.  Ziel der Stiftung ist es, die Grundsätze der  klassischen Reiterei zu bewahren und  weiterzugeben. Darüber hinaus werden viele  Förderungen, speziell auch für finanziell  benachteiligte, gewährt. Beide haben  persönlich großen Spaß daran, Reiter  und/oder Pferde auszubilden und auf ihren  Weg in die Reiterei zu begleiten.    Die Vorstandsarbeit ist ehrenamtlich. Erlöse  die, durch Stiftung erwirtschaftet werden  fließen im vollen Umfang in den Erhalt der  Stiftung sowie in die Förderungen ein. 

Der Leitgedanke

Die Stiftung klassische Dressur gestaltet Ihre Aufgaben als anerkannt gemeinnützige Organisation und handelt nach den Grundsätzen wirtschaftlicher Betriebsführung, aber nicht gewinnorientiert. Eventuell erzielte Überschüsse sollen helfen, Aufgaben und Projekte zu realisieren, sowie den  Bestand der Gesamtorganisation zu sichern. Die Aufgabe, verlangt eine besondere Aufmerksamkeit gegenüber der Persönlichkeit der Menschen und ihren Pferden, unabhängig von Pferderasse, Ausbildungsgang und Ideologie. Wir berücksichtigen die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Pferde und respektieren die Wünsche ihrer Reiter und Besitzer.  Unser Verständnis von unserer Aufgabe - Unsere gesamte Arbeit ist auf das Wohl des Pferdes ausgerichtet. Wir unterstützen Sie beim Erlernen oder Bewahren klassischer Ausbildungsprinzipien. Wir unterstützen sie in der Ausbildung, bei einzelnen Lektionen oder auch bei Problemfällen; wo wir an unsere Grenzen stoßen, helfen wir bei der Suche nach versierten Ausbildern. Unseren Reitern und Pferden bieten wir ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Ausbildungs- und Trainingsprogramm auf hohem Niveau. Ein von Wertschätzung getragener Umgangston, Offenheit im Gespräch und eine effiziente Organisation sind Ausdruck unserer Aufmerksamkeit und individueller Achtung. Unser Verhältnis zur Öffentlichkeit - Wir pflegen den Kontakt zur Öffentlichkeit und suchen die Zusammenarbeit mit der Reitsportindustrie, den Züchtern, Ausbildern verschiedener Disziplinen, den niedergelassenen Tierärzten, anderen Vereinen sowie mit allen Pferdefreunden. Wir wollen unser Ansehen durch gute Leistungen bestätigen und verbessern und ein zuverlässiger Partner sein, der seinen Auftrag in der Reiterei als Beitrag zum Wohl des Pferdes und des Menschen ausführt und sorgsam mit ihm anvertrauten Mitteln umgeht. Auf der Grundlage dieses Leitbildes wollen wir daran arbeiten, dass Reiter uns als Organisation wahrnehmen, die sie bei der Erreichung ihrer reiterlichen Ziele mit einem kompetenten Angebot unterstützt, fördert und von ihnen geschätzt wird. Unser Verständnis vom Umgang miteinander - Eine wichtige Voraussetzung unseres Erfolges ist es, dass wir unsere Arbeit gerne machen. Deshalb arbeiten alle Reiter und Ausbilder unter gegenseitigem Respekt kooperativ, vielfach disziplinübergreifend und bilden sich fort. Der Beitrag jedes einzelnen ist für den Erfolg wichtig. Reiter und Pferde auf ihren Weg "führen" sehen wir als eine verantwortliche Aufgabe an: Größtmögliche Eigenverantwortung, Beteiligung an Entscheidungen, Transparenz von Ausbildungsabläufen und gegenseitige Information sowie die Akzeptanz unterschiedlicher Standpunkte schaffen Motivation und Vertrauen. Im Umgang mit Konflikten und insbesondere mit Kritik sehen wir Chancen für Entwicklungen. Engagierter Einsatz, eine positive Grundhaltung gegenüber den gestellten Aufgaben sowie die Flexibilität, sich auf verändernde Anforderungen einzustellen, sind für uns selbstverständlich, genauso wie die persönliche Förderung und Anerkennung. Kompetenz und Qualität durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zu erhalten und weiter zu entwickeln, ist sowohl Verpflichtung der gesamt Organisation als auch jedes Einzelnen. Mit der ständigen Suche nach Möglichkeiten der Ergänzung und Verbesserung unseres Angebotes wollen wir die Position der Stiftung sichern.
über die SkD